Hier ein kurzer Einblick über unser Räume

Speziell in der kalten Jahres Zeit ist es erforderlich für ausreichende Wärme in den Räumlichkeiten zu sorgen. 

Wir haben Ofenfeuerung in jedem Raum, woraus sich ein erhöhter Aufwand ergibt. Die Besorgung von günstigen

Brennstoffen, z.B. Holz, ist sehr zeitaufwendig. Wöchentlich müssen Annoncen in Zeitschriften veröffentlicht

werden, wodurch sich auch eine Telefonbereitschaft erforderlich macht. Natürlich gehört eine Menge

Büroarbeiten dazu, weil wir gegenüber dem Amtstierarzt, dem Vereinsregister, dem Finanzamt und

weiteren Behörden rechenschaftspflichtig sind.

 

Wir verfügen auch über eine Quarantäne-Station.

Darin werden die Fundtiere entsprechend der amtstierärztlichen Vorgabe in 3 Boxen untergebracht und versorgt.

Dies erfolgt nur solang, bis wir sicher sein können, dass keine Infektionskrankheit vorliegt,

um andere Katzen nicht zu gefährden. Danach können sie sich ein gemütliches Plätzchen auf Sofa,

Sessel oder in einem Körbchen mit Schaffell auswählen.

 

Nach Bau- und Renovierungsarbeiten

Wir haben uns mächtig ins Zeug gelegt um alle Veränderungen zu stemmen:

1.       Neue Fenster in allen Zimmern

2.       Neue Türen

3.       Renovierung aller Räume mit abwaschbarer Farbe

4.       Neue Einrichtung der Räume mit Körben, Kratzbäumen u.ä.

5.       Dekorierung mit Katzenbildern

6.       Fiesenspiegel im Bereich Katzenklo und Futterbereich